Was wir bieten

Das malobeo bietet euch zu regelmäßigen Öffnungszeiten eine Bibliothek, Café und einen Sharing Point zum Tausch von Sachen und Essen.

Bibliothek

Das Malobeo bietet die Möglichkeit, im Grundstock der anarchistischen Bibliothek herumzustöbern. In erster Linie soll es ermöglichen auch ohne Geld auszugeben, kritische Inhalte zu lesen, auszuleihen und mit euren Freund*innen im Laden zu diskutieren. Die Bibliothek ist im Moment noch im Aufbau und kann gerne auch mit eurer Hilfe weiter wachsen. Habt ihr also Bücher zu Hause, die ihr bereits gelesen habt oder die nur im Regal stehen, dann bringt diese in unsere Räume und stellt euer Wissen zur Verfügung.
Grundidee libertärer Bibliotheken ist die Betrachtung von Publikationen als konserviertes Wissen. Lehnt man das Grundkonzept von Eigentum, als Herrschaftskonstrukt ab, so kann die Konsequenz nur sein, eben diese Ansprüche auch nicht auf (konserviertes) Wissen zu erheben. Die Prämisse lautet somit: Wissen nicht horten, sondern verbreiten!

Sharing Food & Stuff

Außerhalb des Ladens steht der Schraenk. Dort könnt ihr Sachen in brauchbarem Zustand abgeben und mitnehmen. Bitte denkt daran: Keine kaputten/defekten Sachen, keine Möbel und kein Essen. Wir freuen uns auch, wenn ihr dabei helft, Müll und ähnliches zu beseitigen und den Schraenk allgemein in Ordnung zu halten.
Im Laden findet ihr ein Foodsharing-Regal und einen Kühlschrank. In diesem könnt ihr Lebensmittel, die ihr übrig habt, spenden und/oder euch Lebensmittel herausnehmen. Zusätzlich werden gespendete Lebensmittel aus Betrieben und von Märkten, die vom Foodsharing-Netzwerk Dresden zusammengetragen wurden, im Kühlschrank liegen. Bitte beachtet, dass wir bevorzugt vegane Lebensmittel annehmen und andere im Zweifel an andere Verteiler weitergeben.

Café

Das Café ist zu den normalen Ladenzeiten offen, an denen auch der Tresen besetzt ist. Es soll die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion bieten. Kaffee, Tee und Wasser stehen normalerweise im Free-Space. Ihr könnt euch die Sachen einfach nehmen. Alle anderen Getränke gibt es am Tresen. 

Hinweis für alle Verfechter_innen von Recht und Ordnung:
Der Schraenk wurde von solidarischen Menschen aufgestellt, die dem malobeo weder bekannt sind, noch unserer Kenntnis nach Verbindungen mit dem Ladenkollektiv haben. Der Schraenk oder ähnliche Nachfolger_innen sind keine Projekte des malobeo.