Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

28.01. Die Lüge von den ahnungslosen Deutschen & fem. Aktionswoche

28. Januar – 18:30 - 22:30

Gestern, am 27. Januar, jährte sich die Befreiung Überlebender aus Ausschwitz zum 75. mal.

Anlässlich dieses Ereignisses und des Gedenktags der Opfer des Nationalsozialismus, möchten wir den Unwillen deutscher Aufarbeitungskultur beleuchten:
Dazu ein Video (12min) über die Lüge von den ahnungslosen Deutschen: „Vom Holocaust haben wir nichts gewusst“. Die Nachkriegs-Ausrede vieler Deutscher: eine Lebenslüge. Das weist der US-Historiker Robert Gellately in seiner Studie „Backing Hitler“ nach.

Anschließend wirds um die anstehenden Februarwochen gehen, in denen Rechte und Bürgis die Bombardierung der Garnissonstadt Dresdens zu faschistischen Zwecken instrumentalisieren. Dem entgegengesetzt: die feministische Aktionswoche ‚get ready with me‘. Jede Menge tolle Inhalte und Mitmachmöglichkeiten für ein emanzipatorisches, nazifreies Dresden.

Hilfe: ab 18 Uhr
Input: ab 19:30

 

Inhalt:
> ContentWarning: Mord, Leichen <
Viele von denjenigen, die mit Sicherheit etwas über die Vernichtung der rund sechs Millionen Juden und über den tödlichen Terror gegen andere Minderheiten wussten, behaupten bis heute, davon damals nichts gehört zu haben. Auschwitz war weit weg, irgendwo im Osten. Die Wirklichkeit ist aber auch hier noch eine andere. Die meisten Menschen wurden nicht in Auschwitz, sondern in einem der vielen anderen Lager umgebracht. Tausende davon gab es auch in Deutschland. Der Mord geschah also auch in der Nachbarschaft.

 

______________________________________

Zum nach- und vorlesen: das Programm der feministischen Aktionswoche.
https://femblockdd.blackblogs.org/feministische-aktionswoc…/

Weitere wichtige Termine findet ihr beim Bündnis 13. Februar 2020.
https://dresden-nazifrei.com/

Details

Datum:
28. Januar
Zeit:
18:30 - 22:30