Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

26.06.: Lesekreis: „Gibt es eine Hilfeleistungspflicht gegenüber nichtmenschlichen Tieren?“

26. Juni – 15:30 - 17:30

 

Liebe Freund*innen, Unterstützer*innen und Interessierte,

wir laden euch ganz herzlich zu unserem Lesekreis im Juni 2022 zum Thema: „Gibt es eine Hilfeleistungspflicht gegenüber nichtmenschlichen Tieren?“ von Luise Weinhold ein.

  • Wann? Sonntag, 26. Juni 2022, 15:30-18 Uhr
    Wo? malobeo, Kamenzer Straße 38, 01099 Dresden oder digital

Abstract:
Diese Arbeit widmet sich der Frage, ob es eine Hilfeleistungspflicht von menschlichen gegenüber nichtmenschlichen Tieren gibt. Nichtmenschliche Tiere erhalten mindestens in der westlichen Welt immer mehr Aufmerksamkeit und werden immer öfter zum Gegenstand ernsthafter philosophischer, juristischer und naturwissenschaftlicher Diskussionen. Zahlreiche Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen, die Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz, sowie Berichte in den Medien, die sich kritisch mit bestehenden Haltungsbedingungen von sog. Haus- und Nutztieren auseinandersetzen oder den Veganismus als Versuch, andere Tiere vor Leid und Ausbeutung zu bewahren, zeigen das wachsende Interesse der Bevölkerung an einer Auseinandersetzung mit dem Thema Tierethik.

Luise Weinhold beginnt bei bestehenden Regelungen zur Hilfeleistung – menschliche und nichtmenschliche Tiere betreffend -, indem sie das Konzept der Zivilcourage, die unterlassene Hilfeleistung als Straftatbestand und das geltende Tierschutzgesetz erläutert. Danach skizziert sie einen Entwurf zur Hilfeleistung gegenüber nichtmenschlichen Tieren unter Berücksichtigung antispeziesistischer Ethik, die über die eingeschränkten Bestimmungen der vorher ausgeführten Regelungen hinausgeht.

Vor der Abschlussbetrachtung geht sie außerdem auf die Umsetzung einer solchen Hilfeleistungspflicht ein, da sich aufgrund der überwältigenden Zahl nichtmenschlicher Tiere auf unserem Planeten einige praktische Schwierigkeiten ergeben können.

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschlechterstudien / Gender Studies, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch

Hybridveranstaltung: Unser nächster Lesekreis wird wieder im Malobeo stattfinden. Falls ihr online dabei sein wollt, meldet euch bitte unter tierbefreiung_dd@riseup.net, dann schicken wir euch den Text als pdf. und die Einwahldaten für den Telko-Raum zu.

Hinweis: Wir möchten mit dem Thema Corona weiterhin verantwortungsvoll umgehen. Bei schönem Wetter können wir den Lesekreis im Garten vom Malobeo stattfinden lassen. Da nach unserem Lesekreis eine weitere Gruppe die Räumlichkeiten im Malobeo nutzt, bitten wir euch im Malobeo eine Mund-& Nasenbedeckung zu tragen und auf die anderen Teilnehmenden Rücksicht zu nehmen. Falls ihr Erkältungssymptome habt, nutzt bitte das digitale Angebot.

More than Words

In regelmäßigen Lesekreisen wollen wir uns mit Büchern, Aufsätzen, Texten und Schriften zum Mensch-Tier-Verhältnis beschäftigen. Wir möchten sowohl Geschichte als auch aktuelle Diskussionen aufgreifen, gemeinsam mit euch lesen und in entspannter Atmosphäre mit euch durchdenken. Es ist nicht notwendig den Text im Vorfeld zu lesen. Dafür nehmen wir uns während des Lesekreises Zeit.

Außerdem wird es Kuchen, Kaffee und Tee geben. Unsere Lesekreise sind einsteiger*innenfreundlich gestaltet und es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig. Der Lesekreis soll auch dazu genutzt werden, um uns besser kennenzulernen und sich gegenseitig auszutauschen. Wenn du Lust hast mitzumachen oder dir den Lesekreis einfach mal angucken möchtest, komm gerne vorbei.

Wir freuen uns auf euch.
Eure tierbefreiung dresden

Details

Datum:
26. Juni
Zeit:
15:30 - 17:30
Veranstaltung-Tags:
,